Nikolaustag – Übergabe der Beschäftigten-Echos an den Vorstand

06.12.2017

Übergabe der Beschäftigten-Echos im Foyer des Verwaltungsgebäudes am 06.12.

Im Foyer des Verwaltungsgebäudes, Breisacher Straße 153, werden Helmut Schiffer (Pflegedirektor) und Bernd Sahner (Kaufmännischer Direktor) eure Wünsche, Botschaften und Forderungen für die Verhandlungen am Donnerstag, dem 07.12.2017, übergeben.

Mahnende Worte müssen sie sich dabei von Knecht Ruprecht (Andreas Hauß) anhören:

Von drüben vom Klinikum komme ich her
Ich kann Euch nur sagen:
den Leuten stinkt’s sehr

All überall in den Pflegezimmern
Hört‘ ich sie klagen, schimpfen und wimmern.
Sie pflegen, sie rennen ohn‘ Rast ohne Ruh
Die Pause fällt aus – sie komm’n nicht dazu
Und dann in der Nacht sind sie meistens allein
Mit 30 Patienten – das juckt scheint’s kein Schwein.
Die Arbeit ist hart, die Arbeit ist schwer
Und viele werd’n krank, sie können nicht mehr.

Beschwerden und Klagen sind hier nun gesammelt
Ihr solltet das lesen, bevor es vergammelt!
Ihr seid hier die Chefs – Ihr habt hier das Sagen
Auch Ihr habt es schwer – wir kennen das Klagen.
Doch jetzt müsst Ihr handeln – Ihr müsst Euch bekennen
Zu tariflichen Regeln um Stell’n zu benennen.
Doch zögert nicht lange und spielt nicht auf Zeit
Denn mehr als Ihr glaubt sind zum Streiken bereit.

Heut Nacht schrieb Knecht Ruprecht für Euch dies Gedicht
Und schön’re Geschenke gibt’s dieses Jahr nicht.
Wollt nächstes Jahr Ihr wieder Nikolaus seh’n
Dann müsst Ihr tarifliche Wege geh’n!

Nikolaus 2017.pdf